Archive for the 'Aussergewöhnlich' Category

Die Verschwörung

Mittwoch, 29.04.2009, 21:17 | Aussergewöhnlich | Armin

Pssst… komm näher… nicht so laut! Ich schreibe heute über ein Thema, das mir gefährlich werden könnte…
Eine Verschwörung…
Der erste Hinweis erreichte mich auf einer Toilette in einem Einkaufszentrum, an der Wand klebte ein Sticker eines Zürcher Fussballclubs.
Doch er wurde auf schreckliche Weise verunstaltet:
Der Kleber

Auf den ersten Blick ein klarer Fall von Fussballrivalvandalismus, doch unsere arminundivo.ch-Spürnasen haben die Gründe hinter dieser Tat ermittelt. Denn die Zahlen auf dem Wandhaftbild hätten ein streng gehütetes Geheimnis verraten, denn bisher war vielleicht bekannt, dass in dem abgebildeten Jahr gleich zwei grosse amerikanische Erreignisse stattfanden, in diesem Jahr wurden nämlich die Freiheitsstatue eingeweiht und Coca Cola patentiert. Dass aber beide Erreignisse mit einander und einem dritten zusammenhängen war bisher unbekannt.
Im selben Jahr stellte Österreich nämlich das Edelweiss unter Naturschutz, was ja für sich immer noch keine grandiose Neuheit ist, dass aber von da an die österreichischen Edelweisser mit Coca Cola getränkt wurden und aus diesem Grund in der Freiheitsstatue ein riesiger Tank mit Cola angelegt wurde, damit man auch bei einem allfälligen Konkurs des Herstellers genügend Pflanzentränkmittel zur Verfügung hätte.
Dies ist vielleicht merkwürdig aber immer noch nicht skandalös, doch obwohl in dem Tank genug Cola wäre, um der kompletten dritten Welt für ein Jahr Trinkflüssigkeit zur Verfügung zu stellen, wird das Cola immer wieder durch frisches ersetzt und für die österreichischen Alpenblumen verwendet.
Das best gehütete Geheimnis der Vereinigten Staaten von Amerika ist der Zugangscode zum Pumpensystem dieses Tanks. Der wäre eben genau auf diesem Abziehaufpapphochglanzleimrückendings abgebildet gewesen. Aber ohne die letzte Zahl ist der Code wertlos, denn jeder falsche Versuch führt zur automatischen Elimination aller in dem Funkwellenabgedichteten Raum anwesenden Personen…
Aber ich… kenne die letzte Zahl… der vollständige Code lautet
eins acht acht … aaaaargh …

SIE! Da Sie diesen Text gelesen haben, melden Sie sich zur sofortigen Gedankenreorganisation bei Ihrem Hausarzt.

Yes, we can! und der unheimliche Stuhl

Dienstag, 24.03.2009, 18:08 | Armin, Aussergewöhnlich, Gesundheit | Armin

Für die nächste SVP Wahlkampagne habe ich einen neuen Slogan entwickelt

YES. WE CAN! but we don’t want to

Klingt auch spektakulärer als:

Hallo, worum gehts, ich bin dagegen!

Schnitt! Themawechsel.

Kürzlich als ich in Engelberg arbeitete, bin ich zum Abschluss des Tages in einem Hotel auf die Toilette gegangen. Was jetzt folgt, sollte vielleicht nicht während dem Essen gelesen werden.

Ich sass also friedlich auf dem Thron und stuhlte so vor mich hin. (Natürlich entleerte ich mich hinter mich und nicht vor mich… wäre relativ schwierig geworden… (Vielleicht… mit einer Dardabahnschiene!?))
Es ging nicht besonders anstrengend, oder besonders locker, es war einfach ein normaler Stuhlgang, bis zu dem Zeitpunkt als mir irgendetwas am Hodensack vorbeistrich.
Ein wenig erschrocken und ziemlich verwirrt schaute ich nach, wer oder was sich auf die sexuelle Tour mit mir bekannt machen wollte.
Was war es? Eine Spinne? Ein Hund? Eine heimliche Verehrerin? Eine Python?

Ich drehte mich also um und sah, was ich auf diesem Bild verewigte.
(Vielleicht nicht während dem Essen öffnen…)
Zum Bild

Ich habe also eine Stuhlschlange hinausgepresst, die von solcher Konsistenz war, dass sie im Wasser der Toilette stehen konnte und dann umknickte und mich am Sack streichelte.
Bis dieses Ungetüm sschliesslich runtergespült wurde, brauchte es eine beachtliche Menge Wasser.
Aber ich hatte meinen Spass.

Demokratieball

Samstag, 07.03.2009, 23:13 | Aussergewöhnlich, Gesellschaft, Internet, Politik, Sport, Verkehr | Armin

Heute habe ich zwei Volleyballspiele gepfiffen und da ging mir so einiges durch den Kopf…
Da war z.B. der Mann der keine Ahnung von den Regeln hatte, aber ständig dazwischen rief, weil er irgendetwas nicht in Ordnung fand…
Da hatte ich die Idee: Demokratieball. Man spielt erst einmal und lässt dann die anwesenden Zuschauer entscheiden, wer den Punkt bekommt. Natürlich könnte man so das Regelbuch komplett wegwerfen und die Heimmannschaft würde wohl meist gewinnen.

Ausserdem ist mir kürzlich eine Polizeimeldung aufgefallen… Hier ein Ausschnitt daraus:
Fahrzeugflucht
Das Fahrzeug flüchtete! Knight Rider ist also wieder unterwegs… Wenigstens blieb eine Jacke zurück, die Angaben zum Fahrzeug machen konnte und sich um den Verletzten kümmerte.

Die Technik hält immer mehr Einzug im Alltag, früher hänselte man die Klassenkameraden noch persönlich, heute macht man das via Communityplattformen wie Facebook. siehe Zisch

Und Zum schluss ein Zitat von den lustigen Schweizer Demokraten aus der Region Luzern:

Auf die Behauptung “rechtsextrem” reagieren wir gelassen: Früher hiessen sie “Ketzer”, dann “Hexen”, dann “Staatsfeinde”, “Hippies” und jetzt eben “Nazis”. Galileo sagte: Die Erde sei rund und Millionen von Menschen sagten das sei Schrott. Heute wissen wir: Auch wenn Millionen von Menschen einen Mist erzählen, bleibt es ein Mist! Die Zeit kommt, wo Ihr sagt: ja die SD hatten recht!

Quelle
Schliesslich kam ja auch die Zeit, als wir sagten: “Die Hexen hatten Recht!”… Und auf die Hippies und die Staatsfeinde hätten wir auch hören sollen!

Schnupfspruch

Montag, 21.07.2008, 11:23 | Aussergewöhnlich, von Gastautor Marco | Ivo

Dieser Schnupfspruch in Ehren,
sollst du lernen und lehren

Die Sonne scheint in hohem Bogen
die Magd ist Wasser holen gogen.
Doch das Wasser ist zu Tief unnen
in diesem verdammten Brunnen.
Darum bückte sie sich zu weit
und ist in den Brunnen hinabengeheit.
Sie hatte ihr Maul zu weit offen
deshalb ist sie leider versoffen.

Ode an den Schnee

Freitag, 09.11.2007, 17:26 | Aussergewöhnlich, vom Ivo | Ivo

Eine kleine Videosequenz für die Multimediatisierung von arminundivo.ch: