Archive for November, 2005

arminundivo.ch in America

Montag, 28.11.2005, 6:49 | Spezial, vom Ivo | Ivo

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich momentan in Vancouver, Kanada. Wie ihr wissen solltet, befindet sich Kanada in Nordamerika. In Europa herrscht momentan ein zwiespältiges Bild von Amerika vor. Um diesen Vorurteilen entgegenzutreten, um ihren Wahrheitsgehalt entweder zu widerlegen oder zu bestätigen, habe ich beschlossen, dass ich eure Fragen zu Amerika vor Ort als arminundivo.ch-Sonderkorrespondent beantworten werde. Schreibt also (am besten in die Kommentare zu diesem Blogeintrag), was ihr über Amerika schon immer wissen wolltet – ich werde meine ganzen journalistischen Fähigkeiten ausnützen, um euch eine Antwort zu liefern!

20 Jahre Armin

Sonntag, 20.11.2005, 19:02 | Spezial | Armin

So jetzt mal ganz im Ernst:

Mittwoch 07.12.05

I dä Tankstelle in Stans so ca. ab 20.00 bin ich aazträffe….
Es gid chueche!
Ich würdä nämmlich 20(!) Jahr alt!

Mich würds freuä wenn alli wo mich kennid würdid cho!
Also natürlich nur diä nätte 😀

Jajaja…

Armin

Frauen/innen

Donnerstag, 17.11.2005, 10:28 | Allerlei | Administrator

Jetzt mal ganz im Ernst…
Ich habe nichts gegen gleichberechtigung, natürlich bin ich dafür, dass jeder (auch Frauen) für dieselbe Leistung gleich belohnt werden soll, bzw. die gleichen Rechte UND PFLICHTEN haben soll.

Ich bin immer wieder verwundert, wie sofort die Frauen auf der Matte stehn, wenn sie irgendwo “benachteiligt” werden. Zum Beispiel erinnere ich mich an Demonstrationen, als Blocher in den Bundesrat gewählt wurde.
Ja klar, gegen Blocher demonstrieren macht durchaus Sinn, aber zu demonstrieren weil Blocher keine Frau ist? Ich weiss ja nicht…
Interessant finde ich, dass damals nur etwa 3 Frauen zur Wahl standen aber ca. 10 Männer (zahlen geschätzt).
Liebe Frauen, wenn ihr wirklich mehr Politikerinnen sehen wollt, dann werdet Politikerinnen!
Ich kann auch nicht 1 gelbes Blatt Papier und 10 weisse Blätter auf den Tisch legen, und mich wundern, dass viel mehr auf die weissen Blätter geschrieben wird.
Aber wieviele Frauen haben sich beschwert, weil sie später pensioniert werden?
Wieviele Frauen haben sich beschwert, weil sie keinen Wehrdienst leisten müssen?
Und wieviele Frauen halten einem Mann die Türe und benehmen sich wie eine Gentlewoman?
Hmmm… da kenn ich jetzt wirklich nicht allzuviele… woran könnte das liegen?

So viel dazu, aber der Grund weshalb ich schreibe, die sogenannt sprachliche Benachteiligung.

Ich bitte euch, wer muss Schmerzen erleiden, wenn ich in einem Aushang nur “Liebe Informatiker” schreibe anstelle von “Liebe InformatikerInnen”?
Zumal die Innen in diesem Fall auch um einiges seltener zu sehen sind.
Ich meine, schliesslich schreibe ich auch nicht “Liebe Hausfrauen/Männer”, weil es halt einfach viel mehr Hausfrauen gibt.

Ich möchte mal Gedanken lesen können und den Feministen/Innen beim Denken zuhören.
“Oh ich muss heute noch in den/die Supermarkt/märktin um ein/en Liter/in Milch zu holen.”

Oder ist dies nur ein geschickter Schlag der Tastaturenindustrie? Wollen sie das sich unsere “/” Taste schneller abnützt, damit wir neue Tastaturen/Innen kaufen müssen?

Ich finde, wir sollten es wie die Franzosen machen, und benützen für allgemeine Anreden etc. einfach immer nur die männliche Form!
Meinetwegen können wir auch nur die weibliche Form schreiben! Das ist doch egal!

So das wars von mir.

Arm/In

Die Inkarnation des Bösen

Dienstag, 15.11.2005, 10:26 | Allerlei | Administrator

Ich hoffe jeder pflichtet mir bei, wenn ich sage, das Böse muss bekämpft werden!
Doch was ist das Böse?
Soll ich es euch sagen? Ich weiss es nämlich!
Es sind die:
VEGETARIER!
Von Grund auf Böse versuchen sie uns ein schlechtes Gewissen zu machen, weil wir Fleisch essen!

Ich finde hingegen, wir sind die Spitze der Nahrungskette!
Dies gilt als Warnung für alle Vegetarier: PASST AUF! Sonst landet ihr in der Nahrungskette eine Stufe tiefer!
Hey vielleicht gefällt euch das sogar, dann müssen wir weniger Kühe/Schweine/Hühner töten denn wir können die Vegis essen!

Der Mensch soll sich ja durch das bewusste Denken von den Tieren unterscheiden, wenn das stimmt, dann macht es doch diesen Tieren gar nichts, dass wir sie züchten um sie zu essen (oder ihre Milch zu trinken).

Und wunderschön hallt das Zitat von M.Mittermeier in meinem Kopf: “Pflanzen sind auch Lebewesen? Dann wird es aber verdammt eng für die Vegetarier….”

Zur grössten Vorsicht mahnte mich P, wer weiss wie lange es noch dauert, bis die Vegetarier die Welt übernehmen und die Fleischesser in der Minderheit sind?

Hoffen wir es kommt nie soweit…
Jetzt muss ich allerdings weg, FLEISCH ESSEN!

Armin

Sie haben es geschafft!

Mittwoch, 09.11.2005, 22:21 | Aussergewöhnlich | Armin

Ja jetzt haben sie es geschafft, sie haben mich gepackt.
Ich bin Angehöriger der Schweizer Armee.
Wenigstens konnte ich das , ich bin Sanitätssoldat/Fahrer C1 DD …
Das klingt doch gut oder? Kurz: Fahrer bei den Sanitätstruppen in Monte Ceneri.
Ab nächstem November (06) werde ich 10 Monate lang wöchentlich nach Monte Ceneri fahren und dort meine Ausbildung geniessen und meinen Dienst leisten.