Archive for May, 2007

und schon die dritte!

Donnerstag, 17.05.2007, 13:19 | Armee(r) Armin | Armin

Ja gut, eine Woche vorbei kann man jetzt nicht sagen, denn eigentlich waren es nur 3 Tage… dafür darf ich am Freitag wieder einrücken, denn ich bin der Wachkommandant an diesem Wochenende (dafür hab ich über Pfingsten frei (Freitag bis Montag abend)).
Wachkommandant zu sein, ist ja eigentlich nicht weiter schlimm, man muss nur dafür schauen, dass immer 2 Leute auf der Wache sind und dass im Wachlokal Ordnung herrscht.
Die Woche selbst, war eigentlich ok.
Am Montag hatten wir Schlussinspektion (Schluss-, weil der grösste Teil der Rekruten und Gruppenführer jetzt für mehrere Wochen ins Spitalpraktikum gehen und die Grund- und Fachausbildung jetzt abgeschlossen ist.), die Inspektion lief eigentlich nicht schlecht, allerdings hat der grosse Regisseur, mit den Wettereffekten ein bisschen übertrieben, denn es goss den ganzen Tag wie aus Kübeln.
Das war eigentlich nicht weiter tragisch, nur musste ich halt den ganzen Tag draussen stehen und es war halt ein bisschen unangenehm.
Nach einiger Zeit fühlte ich mich wie in einem Film gefangen, eine epische Schlacht wie bei Lord of the Rings die Schlacht um Helms Deep, bei der man gegen einen übermächtigen Gegner antreten muss und es natürlich noch bevor die Schlacht richtig beginnt, der Regen einsetzt, der erst aufhört, kurz bevor man den Gegner endgültig in die ewigen Jagdgründe schickt.
Tja, die Inspektion wurde mit einem “Gut-Sehr Gut” abgeschlossen und wir durften uns endlich unter die warme Dusche stellen.
Der Dienstag startete mit Schneeregen (IM MAI!) und ging mit Regen weiter. Wir fuhren wir über den Lukmanier auf Chur, assen in der Kaserne dort gut zu Mittag und fuhren über den San Bernardino wieder zurück.
Am Mittwoch machten unsere Rekruten die Sporttests für das Militärsportabzeichen, wir kontrollierten ob alle ihr Material noch haben und die Gewehre wurden wieder einmal auf Vordermann gebracht.
Schon war die Woche durch und wir gingen nach Hause.

Tja, jetzt wasche ich meine Wäsche, decke mich mit DVD’s ein (die nächste Woche wird sehr lang) und bin ab Freitag 1302 wieder in Airolo anzutreffen.

Armin

Schon wieder 2 Wochen um

Samstag, 12.05.2007, 16:48 | Armee(r) Armin | Armin

Im Praktikum ist es sehr interessant, allerdings war es zu Beginn auch sehr anstrengend, denn wir durften einige Ausbildungen für die Rekruten planen und durchführen.
Am interessantesten finde ich es, die andere Seite zu sehen. So sieht man, dass hinter vielem, was man als Rekrut als Selbstverständlich ansah, eine Menge Planung und Arbeit stecken kann. Dasselbe gilt für die Zeitplanung. Während man sich als Rekrut nerven konnte, dass man zu wenig Freizeit oder Duschzeit etc. hat, ist es als Gruppenführer (und sicher auch als Zugführer) schwierig alles unterzubringen was man machen muss.
Das Essen ist leider nicht mehr ganz so gut, wie wir uns das schon gewohnt waren, aber schlecht ist es auch nicht. (Es gab sogar Gordonblöö mit Pomfrit (leider ohne Ketschap (Ja ich gebe es zu, ich wusste nicht genau, wie man Cordon-Bleu(?) schreibt und hab deshalb alles verulkt…)))
Zusätzlich können wir jetzt endlich wieder auf Kollektivfahrschulen gehen, das angenehme daran ist, wir fahren dabei viel, denn wir stehen häufig auf dem Weg und schauen, ob die Rekruten alles richtig machen. Das weniger angenehme ist, wir sind ziemlich häufig “nur” Beifahrer, was eigentlich anstrengender (oder ermüdender) ist, als selbst zu fahren.

Jetzt bin ich gespannt auf die nächste Woche, denn dort haben wir Schlussinspektion… Doch darüber ein andermal mehr.

Armin