“Gute” Koreaner schiessen auf “böse” Koreaner

Sonntag, 08.10.2006, 0:14 | Boulevard, Politik | Armin

Ich habe einen Blick online Artikel gelesen, darin geht es um Schüsse, die anscheinend auf gefallen sind an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea…
Gelacht habe ich beim Teil:

in der entmilitarisierten Zone (DMZ)

Woher wohl das “D” kommt…?
Aber was ich ganz toll fand, ist der letzte Abschnitt:

Ob es sich um eine absichtliche Provokation handelte oder ob der Zwischenfall in Zusammenhang mit der Ankündigung Nordkoreas stand, einen Atomwaffentest durchzuführen, war zunächst nicht klar.

Ja klar, schliesslich muss doch alles was Nordkorea macht, irgendwie im Zusammenhang stehen mit dem Atomwaffentest… Dachte ich zuerst.
Doch dann die Erleuchtung!
Klar hat es einen Zusammenhang, schliesslich wollten die Nordkoreaner das Testgelände erkunden! Dass die Südkoreaner sie nicht nach Seoul gelassen haben um ihren Job zu erfüllen, ist mehr als gemein!

Armin

Nachtrag: Es scheint, als seien Schüsse an der DMZ in Korea keine Besonderheit, denn ausser bei Blick online habe ich trotz “Google News”-Suche und manueller Suche auf 20min.ch, zisch.ch und nzz.ch nur eine Seite gefunden, die diese Schüsse erwähnt, allerdings nur nebenbei in einem Artikel, der sich um etwas anderes dreht…

Kommentar schreiben