Kombi-Karte Migros Cumulus und Coop Supercard basteln

Mittwoch, 05.09.2007, 15:19 | Basteln, Spezial, vom Ivo | Ivo

Kombikarte Migros Cumulus, Coop SupercardKreditkarte, Maestro-Karte, Identitätskarte, Studentenausweis, Halbtax, Führerschein, einige Fünfliber, ein paar Tausendernoten, ein Haufen sinnlose Mitgliederkarten und alte Visitenkarten, die man eigentlich schon längst hätte entsorgen sollen: Wer hat da heutzutage noch Platz im Portemonnaie? Und genau deshalb präsentiert arminundivo.ch heute einen Weg, gleich zwei Kärtchen auf einmal loszuwerden: Wir basteln heute zusammen eine Kombikarte, die Migros Cumulus und Coop Supercard vereint.
Da diese beiden Karten über einen Strichcode eingelesen werden, ist die Karte an sich nicht notwendig, lediglich die Information, die im Strichcode enthalten ist. Da der Scanner den Strichcode optisch liest, funktioniert ein Strichcode auch, wenn er kopiert, fotografiert oder sonst irgendwie abgebildet ist. Im Prinzip könnte man sich eine Tätowierung mit seinem Coop-Supercard-Strichcode machen und einfach an der Kasse seinen Oberarm scannen lassen.
Eine weniger fanatische Methode ist, den Strichcode auf ein Blatt Papier zu drucken. Es gibt verschiedene Computerprogramme, die dafür einen Strichcode generieren können. Waspbarcode bietet diesen Dienst kostenlos im Internet an. Dafür musst du die Nummer, die unter dem Strichcode auf der Karte angegeben ist, ohne die letzte Ziffer eingetippen. Die letzte Ziffer ist die Kontrollziffer und wird vom Programm automatisch errechnet. Wenn das Programm eine andere Ziffer ausgibt, als die, die sich unter dem Strichcode befindet, hast du sie wahrscheinlich falsch eingetippt. Als Kodierung, hier bei Waspbarcode «Symbology» genannt, musst du EAN-13 auswählen.
Kopiere nun den Strichcode in ein Computerprogramm, von wo aus du wie bei meiner Vorlage ein Coop- oder Migros-Logo hinzufügen kannst. Dies ist zum Beispiel in Microsoft Word möglich. Die Logos von Coop und Migros erhälst du von der Medienabteilung auf ihren Websites. Passe noch die Grösse des Logos und des Strichcodes an, sodass die neue Karte etwa die Grösse einer Kreditkarte erhält.
Nun kannst du deine neue Karte ausdrucken. Am besten nimmst du dafür normales Druckpapier, denn es ist dünn und leicht. Optimal ist, auf der einen Seite der Karte Migros Cumulus und auf der anderen Coop Supercard zu drucken. Somit hast du nur eine Karte und beim Scannen wird nicht versehentlich der falsche Code eingelesen. Es ist nicht ganz einfach, das Logo auf der Rückseite genau hinter dem auf der Vorderseite zu drucken. Einfacher ist es, die Karten separat zu drucken und danach zusammenzukleben.
Nachdem du die Karte gedruckt hast, kannst du sie zuschneiden, am besten auf Kreditkartenformat. Um zu verhindern, dass sich die Druckfarbe löst, solltest du die Karte noch mit durchsichtigem Klebstreifen abkleben.
Et voilà, viel Spass beim Punkten!

11 Kommentare:

  1. Ivo hat geschrieben:

    Übrigens mag das Kassierpersonal die Kombikarte, obwohl vielleicht das Marketing nicht gerade Freude daran hätte. Bei Coop gibt es, so glaube ich, eine interne Anweisung, nur Originalkarten anzunehmen. Darauf wurde ich aber bisher (die Karte ist bereits ca. sechs Monate im Einsatz) nur einmal hingewiesen, die Kassiererin hat die Karte aber trotzdem angenommen. Bei der Migros gibt es da keinerlei Probleme, da sie selbst Strichcodes zum aufkleben an ihre Kunden verteilt.

  2. GAGA hat geschrieben:

    Völlig unnötig – einfach Coop Supercard nehmen und auf die Vorderseite den Migros Barecode Kleber drauf – Fertig

  3. Ivo hat geschrieben:

    @ GAGA
    Aber nur eine Karte gespart.

  4. Armin hat geschrieben:

    man könnte ja auch das Föteli vom Führerausweis mit dem Strichcode überkleben, eine tolle Kombinationsmöglichkeit! 😀

  5. zik hat geschrieben:

    auch ich reg mich auf ab den millionen kundenkarten die man alle paar schaltjahre mal braucht… ich scanne den schrott ein und machs so. leider spiegelt das display des handy offensichtlich mindestens mit den leser in migros und coop funktioniert es nicht. vielleicht hat mal jemand mit anderen farben des ean codes oder des weissen hintergrund rumgespielt. ich habe die cumulus und supercard ean’s auf eine ettikette gedruckt und in der innenseite des handyakkudeckels aufgeklebt.. reicht völlig und das handy hast eh immer dabei… greetz

  6. callisto hat geschrieben:

    Kürzlich (Oktober 2010) wollte ich meine Supercard einsetzen bzw. nur meinen Code, den ich auf meiner Postkarte kopiert habe. Die Dame an der Kasse sagte, sie dürfe das so leider nicht mehr akzeptieren, sondern nur noch die Originalkarte.
    Da ich viele Karten besitze und aus praktischen Gründen es so mache, bin ich gezwungen, die Supercard mitzuschleppen.

    Da ist die Migros viel flexibler, die schon zu Beginn den Cumulus-Code als Kleber anbietet. Auch ist die Migros flexibler, wenn es darum geht, Gutscheine einzulösen. Wenn man im Coop einen Gutschein einlösen will, dann muss man ihn dabei haben. So nicht bei der Migros. Dort fragt die Verkäuferin, ob man den Gutschein dabei habe. Falls nicht, kein Problem, sie zückt einen und rechnet diesen an. Das ist Kundendienst.

    Wie auch immer. Es ist Ihr gutes Recht, die Kundenprozesse zu definieren.
    So ist es aber auch mein gutes Recht, dort einzukaufen, wo ich den besten Kundenservice bekomme. Ihre ewige Preistreiberei ist mir nämlich egal. Ich schaue nicht auf den Preis, weil mir der Service und die Produkte wichtiger sind.

    Wegen Ihrer Prozesse mit der Supercard habe ich schon früher, als ich wegen des fehlenden Codeklebers geschrieben hatte und von Ihnen einen abschlägigen Bescheid bekommen hatte, meine Einkäufe in Richtung Migros verlagert.
    So kaufen wir heute ca. 90% bei der Migros und höchstens 10% bei Coop ein. Einzig beim Tanken nutze ich zu über 90% die Cooptankstellen und da ich über 30’000 Km/Jahr mache, kommen da schon einige Franken zusammen.
    Nun gut, Sie entscheiden, ich aber auch.
    Ich habe mich entschieden, bei einem solch unfreundlichen Kundenverhalten zu den anderen Detaillisten hinzuwenden.

    Mit der die Supercard werde ich die noch verfügbaren Punkte umwandeln (auch dieses System ist bei Migros unendlich viel einfacher! = Gutscheine als Cash verwendbar!) und dann so long Coop.

  7. Vreni Kathriner hat geschrieben:

    Möchte zwei neu Compi Karten

  8. Bujar hat geschrieben:

    Migros

  9. Irene hat geschrieben:

    BION I’m imrdsesep! Cool post!

  10. wertermittlungstabelle hausratversicherung excel hat geschrieben:

    I don't have anything on stopping the oil spill but I do on the clean up. If we had a couple of them big oil tankers go where the oil is on top of the water and used a sunk pump on top of the oil and suck up the oil at least that would help to lower the amount of oil we are dealing with. So it will give us time to take care of the leak.

  11. http://www./ hat geschrieben:

    Thanks for this. It reminded me that there are several other sites that sell “fair trade” or eco/social/people friendly goods – but the quick Google search I did didn’t even pull up all the ones I had ever heard of. I think the entrance of these two “rather big” players into these spaces is significant.

Kommentar schreiben