Hakle <-> Frolic

Montag, 17.03.2008, 0:27 | Werbung | Armin

Kürzlich, als ich auf der Toilette sass (ich selber würde wohl keine Geschichte hören wollen, die so beginnt), ist mir etwas aufgefallen. Mir gegenüber lag eine Packung Toilettenpapier auf dem Boden, Marke: Hakle.
Was mir aber auffiel ist nicht die Packung selbst, sondern der Aufdruck. So befindet sich nämlich auf dieser Toilettenpapierpackung (und wie intensive Recherchen (Hakle.ch) ergeben haben, auf allen anderen Hakle Packungen auch) ein Hündchen.
Was will uns die Firma Hakle hier über ihr Toilettenpapier sagen? “Katzen würden Whiskas kaufen, Hunde kaufen Hakle!”, vielleicht war auch die Ursprungsidee der Firma, Toilettenpapier für Hunde herzustellen, was aber aufgrund der mobilen Stuhlgangverteilung fehlschlug, weil niemand wusste, wo er die Halterung aufhängen soll.
Vielleicht wollte Hakle auch nur eine neue Redewendung in Umlauf bringen: “Toilettenpapier vor die Hunde werfen.”
Eventuell wischen sich Hunde auch heimlich den Hintern, wenn gerade niemand hinschaut und dann vorzugsweise mit Hakle.
Es könnte natürlich auch nur ein Marketing-Gag sein, weil sich die Haklemenschen dachten: “Hey, wenn wir einen Hund auf die Packung drucken, wird sich schon irgendeiner Fragen, was das soll und das gibt für uns zusätzliche Publicity!”
Und funktioniert hat es, schliesslich wird in diesem Eintrag mindestens 2 (Ja, ich bin zu faul um nachzuzählen) mal das Wort Hakle erwähnt.
Vielleicht stammen Hakle und Pedigree auch einfach vom selben Hersteller und sollen so eine Art Corporate Identity (uuuuh!) herstellen, damit sich der Konsument (ist der Konsument von Hundefutter, der Hund oder sein Herrchen? Ich meine, der Hund konsumiert es zwar, wird jedoch kaum bis gar nicht von der Werbung beeinflusst und ist somit eigentlich auch nicht die Zielgruppe) damit identifizieren kann? Gibt es demnächst ganze Produktelinien? Somit könnte man auf den Einkaufszettel schreiben: “Alle Hund-Produkte!” oder: “Kauf ein Set Schildkröten!”
Fragen über Fragen, das so etwas mich abends wach halten kann… nur um es in Textform zu binden (“Ein Text sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkel zu treiben und ewig zu binden”).

Gute Nacht (oder guten Morgen, je nach Tageszeit für den Leser)

Armin

PS: Es ist jetzt Montag 08:26 in Tokyo.

1 Kommentar:

  1. euer UND hat geschrieben:

    (”Ein Text sie zu knechten, sie alle zu finden, ins dunkel zu treiben und ewig zu binden”).
    Zitat: Gander Deuf der graue

Kommentar schreiben