Erster Mai

Donnerstag, 01.05.2008, 21:19 | Allerlei | Armin

Während in Zürich mit Steinen geworfen wurde, haben wir in Stans nur mit Frisbees geworfen.
In Lausanne wurde ein McDonald’s angegriffen.
Ich frage mich, wer den McDonald’s angegriffen hat, waren es Rechtsextreme, um den häufig ausländisch stämmigen Angestellten zu schaden, oder waren es Linksextreme, um gegen die Globalisierung zu demonstrieren, oder waren es Fette, um sich zu rächen, oder waren es Hungrige, weil sie Hunger hatten?
Wäre es nicht einfacher, wenn man dem ersten Mai, den Feiertagstatus aberkennen würde, und er so zu einem normalen Arbeitstag würde?
Oder man könnte den ersten Mai (habe beim Schreiben kurz pausiert und beim Wiedereinstieg “das erste Mal” gelesen) umbenennen zum 31. April, und darauf folgt der 2. Mai, sofort haben wir das Problem gelöst, denn alle Steinwurfdeppen wären verwirrt und würden das ganze Jahr erfolglos auf den 1. Mai warten.

Armin

1 Kommentar:

  1. Ferrus hat geschrieben:

    Gute Frage!
    Also ich finde, dass der 1. Mai ein Feiertag sein sollte, aber mich nervt es, dass Links- oder Rechtsextremisten ihn für Raufereien ausnützen. Übrigens habe ich auch einen Blogeintrag zum 1. Mai gemacht: es geht um den türkischen 1. Mai, der für die Türkei eine jährliche Zerreossprobe ist. Warum, erfährst du auf meinem Blog 🙂

    (Wäre froh wenn du mal in meinem Blog vorbeischauen würdest und einen Kommentar schreibst, weil mein Blog erst seit 3 Tagen existiert lol.)
    Schöne Obe!
    Greets, Ferrus

Kommentar schreiben