Dumm und dümmer

Donnerstag, 22.05.2008, 23:37 | Boulevard | Armin

Jedes Jahr nach dem Ausscheiden am “Eurovision Song Contest”, ein riesen Trara zu machen, dass uns wohl niemand in Europa möge und ähnliches, ist vielleicht schon dumm.
Aber auf die Frage an die Leser, ob die Schweiz am nächsten Contest wieder mitmachen soll, wie folgt zu antworten, ist nocht dümmer.

Die Schweiz soll nicht mehr mitmachen, das ist alles gefaket!! Schaut doch die Liste der Gewinner an, fast alles Balkan Länder….

Der Mario aus Zug, ist nämlich ein ganz besonderes Statistik- und Geographiegenie, was uns die Liste der “Gewinner” (Finaleinzüger) zeigt:

Albanien, Dänemark, Georgien, Island, Kroatien, Lettland, Portugal, Schweden, Türkei, Ukraine

Albanien, Kroatien und der europäische Teil der Türkei gehören tatsächlich zum Balkan, somit sind grosszügig gezählt (die Türkei würde ich eigentlich nicht als Balkanland bezeichnen) 3 von 10 Gewinnern Balkanländer, was uns jetzt zur Definition von “fast alles” bringt.
Ich würde mich ja freuen, einen direkten Input von diesem Mario aus Zug zu bekommen, spricht man bei einem Anteil von 30% von fast allem? Wenn dir also dein Arbeitgeber 30% deiner Spesen bezahlt, stellt dich das zufrieden, weil er fast alles gezahlt hat?
Übrigens sind fast alle Gewinner, EU Mitgliedsstaaten! (also… 3 von 10)
PS: Details, der Vollständigkeit halber: unter den 19 Halbfinalteilnehmern waren 4 Balkanländer und 10 EU Länder, die teilnehmenden Länder geben sich ja gegenseitig die Punkte, weshalb ich nicht verstehe, dass diese 4 Balkanländer so viel Macht haben sollten, irgendjemand anderem den Contest zu versauen…

Themawechsel, Tamara Sedmak (Zitat Blick: “Der schönste schweizer TV-Export”) (ich habe keine Ahnung, woher man sie kennen sollte) wird anscheinend öfters mal ausgehupt, wenn sie in Zürich unterwegs sei und anscheinend auch zwischendurch geschnitten…
Das muss anscheinend am deutschen Nummernschild liegen, welches ihren Wagen ziert…

Oft erlebt sie, dass hinter ihr ein Hupkonzert beginnt, wenn sie an der Ampel bei Grün nicht sofort losfährt.

Auch üble Abschneid-Manöver kennt sie[…] Doch Tamara staunt nicht schlecht: Am Steuer sitzt kein Strassenrowdy – sondern eine andere Frau.

(Frauen können also keine Strassenrowdies sein? Welche Diskriminierung!)
Da gibt es also tatsächlich Leute, die hupen, wenn man bei Grün nicht losfährt? Das muss am Nummernschild liegen! (Schliesslich sieht man ein deutsches Nummernschild auch locker durch 2-4 Autos hindurch.)
Und wenn man von einer Frau geschnitten wird und ihr offiziel zugesteht, kein Strassenrowdy zu sein, ist das natürlich trotzdem Absicht, wegen dem Nummernschild, schliesslich macht das D aggressiv!?
Und natürlich kann das alles auch nicht an ihrem Fahrstil liegen, schliesslich ist sie ja Argauerin…

Vielleicht sollte der Blick doch besser bei Fussballnachrichten bleiben?

Armin
der unverbesserliche Besserwisser

Kommentar schreiben