Das Wortspielkontrollorgan

Dienstag, 01.07.2008, 23:58 | Fernsehen, Gesellschaft | Armin

Als Diktator absolut demokratischer Präsident (der Welt) würde ich ein Amt für Wortspiele schaffen und die Schreiber von wirklich absolut schlechten Wortspielen hart bestrafen lassen.
So habe ich heute den Beginn einer Fernsehsendung (Fernsehndung? (Fernsehn – dung?)) gesehen (anschliessend habe ich umgeschaltet), in der es um die 10 blablaigsten Sowiesos und weil diese 10 Dinge so überraschend seien, nannten sie das ganze den “Staundown”.
Jetzt war ich bisher der Meinung, dass auch ein schlechtes Wortspiel immerhin eine kleine Ehrung wert sei, aber bitte, diese Wortkombination ist nicht einmal die Betitelung “Wortspiel” wert.
Das AfW (Amt für Wortspiele) wäre also verantwortlich dafür, die Autoren solcher Wortunspielereien zu finden und so lange einzusperren, bis sicher gestellt ist, dass sich solch ein Vorfall nicht wiederholt. (Der Fussballaballa-Verantwortliche würde zusätzlich dazu noch mit Fusskitzeln gefoltert)

Mit dem Tode wird bei mir niemand bestraft, ich bin da eher ein Anhänger von Zwangsarbeit zu Gunsten der Allgemeinheit.

Armin

Kommentar schreiben