Alles gleich

Mittwoch, 01.10.2008, 8:35 | Politik | Armin

Man kann von HARMOS halten was man will, die bisher witzigste Meinungsäusserung dazu habe ich bisher bei der PNOS gesehen. Der Text auf der PNOS-Startseite besteht aus 4 Absätzen. Im Ersten wird erklärt, dass HARMOS in Luzern abgelehnt wurde, im Zweiten steht was HARMOS eigentlich verändern würde und im Dritten schreibt der Texter, welche Bedingungen noch erfüllt werden müssen, um HARMOS in Kraft treten zu lassen. Der vierte Absatz dient nur dazu, den Tarif für die kommenden Abstimmungen bekannt zu geben.
Im ganzen Text gibt es aber nur ein “Argument” gegen HARMOS und dieses ist auch noch gut versteckt. So steht als letzter Satz im dritten Absatz:

Luzern hat „HarmoS“ nun abgelehnt, der Kanton Nidwalden wird erst am 08. Februar 2009 und die restlichen Kantone am 30. November 2008 die Möglichkeit haben, ihre Kinder vor diesen gleichmacherischen Auswüchsen zu schützen.

Wir merken uns also, das Schlimme an HARMOS ist die Vereinheitlichung. Schliesslich sind regional verschiedene Lehrpläne wichtig für das Wohl unserer Kinder.
Ach ehrlich liebe PNOS, mäht ihr euren Rasen nicht, um gleichmacherische Tendenzen zu unterbinden?

Kommentar schreiben