Du hast die Wahl

Montag, 03.11.2008, 11:39 | Armin, Politik | Armin

Morgen ist es soweit und der nächste Präsident der USA wird gewählt. Die Wahl wird wohl ziemlich knapp werden. Das Problem ist die Kandidatenwahl der Demokraten. Eigentlich halte ich den Herrn Obama für einen guten Kandidaten, aber er hat einen grossen Nachteil, über den viele Amerikaner wohl nicht einfach hinwegsehen können: Er ist SCHWARZ (auf jedenfall schwärzer als der republikanische Gegenkandidat (So richtig schwarz ist er ja nicht, eher… Schokoladenbraun (Wir benötigen unbedingt eine weltweit normierte Hautfarbenskala…)))! Die Demokraten scheinen sich für diese Wahl einen neuen Plan zurecht gelegt zu haben, denn die Alternative zu Obama wäre ja Hilary Clinton gewesen, für die, die es noch nicht gemerkt haben, sie ist eine Frau!
Wenn man also Obama nicht wählt, ist man Rassist. Wer Clinton nicht wählt, ist Sexist und wer McCain wählt ist selber Schuld.
Vielleicht wollen die Demokraten also im Falle eines Wahlverlustes einen einfachen Sündenbock haben. “Er wurde nur nicht gewählt, weil er schwarz ist!”
Ich hoffe, dass die Amerikaner etwas aus 8 Jahren Bush gelernt haben… Na gut, ich habe auch gehofft, dass sie aus 4 Jahren Bush etwas gelernt haben, haben sie aber anscheinend nicht… Also um es zusammenzufassen: Am Ende von 8 Jahren Clinton (ein Demokrat) -> Viel Geld, wenig Krieg. Am Ende von 8 Jahren Bush (der Republikaner und Nachfolger von Clinton) -> Sehr wenig Geld, viel Krieg.
So und wenn ihr Morgen in die Wahlkabinen schreitet (und tatsächlich deutschsprachig seid und meinen Text gefunden UND gelesen habt) wisst ihr was ihr zu tun habt, liebe Amerikaner.

Kommentar schreiben