Der luftige Handabtrockner 3001

Montag, 19.01.2009, 10:46 | Szenenapplaus, Technologie | Armin

Einen Szenenapplaus gibt es von mir, für den besten Handtrocknungsföhn, den ich bisher gesehen habe. Sozusagen als Reaktion auf meinen Eintrag vor ca. 3 Jahren (übrigens einer meiner Lieblingstexte (Wen interessierts…)) hat die Firma Dyson einen Handtrocknungsföhn entwickelt, den Dyson Airblade.
Im Gegensatz zu den Standard “Heiss aber zu wenig Luft” oder “Viel Luft um nichts” Handtrocknungsföhnern (…föhns? …föhnen? …föhnios?), die weniger trocknen als wütend machen, funktioniert der Dyson Airblade so effizient und angenehm, dass ich mir die Hände zweimal wasche, nur um noch einmal die Hände abtrocknen zu können.
Die Funktionsweise ist simpel, um die Hände zu trocknen, werden sie von oben und unten mit einem starken Luftstrahl beföhnt, durch den man seine Hände langsam hindurch zieht (ca. 10 Sekunden). So hält der Luftstrahl das Wasser gefangen, während die Hände entfliehen.
Weil das Blasgerät die Luft nicht erhitzt, wird gleichzeitig Strom gespart, die Luft ist dann zwar nicht warm, aber die Hände werden auch nicht kalt. (Bei Frauen könnte das natürlich anders aussehen, aber die hatten bestimmt schon vorher kalte Hände)
Alles in Allem, danke ich der Firma Dyson für diese innovative Entwicklung und hoffe, dass der Airblade bald häufiger anzutreffen ist.

Kommentar schreiben