Die Wurzel des bösen!

Montag, 10.04.2006, 13:52 | Allerlei | Armin

Nach ausgiebigen wissenschaftlichen Studien habe ich es geschaft, ich habe eine Formel aufgestellt, die den Böösgrad eines Menschen feststellt.
Sie ist eigentlich ganz einfach:
(Intelligenzquotient/Körpergrösse)*100=Böösgrad
Je grösser der Böösgrad, desto böser ist der Mensch, ist der Böösgrad über 80 ist der Mensch sehr böse!
Der Böösgrad hat die Einheit Bösian kurz Bs
Natürlich habe ich dies auch bewiesen, so bin ich auf folgende Bösheiten gestossen:
Napoleon (iq145/164cm): 88.4 Bs
Hitler (iq141/173cm): 81.5 Bs

Natürlich habe ich sofort meinen Böösgrad wissen wollen und habe deswegen 3 IQ Tests gemacht, und 3 verschiedene Ergebnisse erhalten. Die Ergebnisse sind 135, 138 und 165. Somit habe ich einen Böösgrad zwischen 75.4 Bs und 92.2 Bs. Entlastenderweise wohl eher bei 75.4 Bs, da das dritte IQ Ergebnis doch ein bisschen überrissen hoch scheint.
Das beängstigende daran ist, dass G.W. Strauch Bush einen Bösgrad von nur 69.4 Bs hat. Obwohl ich bezweifle, dass er tatsächlich einen IQ von 125 hat… Aber das macht ihn ja nur noch weniger böös…
Jetzt interessiert mich natürlich der IQ von Dick (Dessen Eltern waren wohl sehr böös) Cheney…
Mit einer Körpergrösse von 173cm bei einem IQ von 145 das gibt einen Böösgrad von 83.8 Bs.
Das brutale an der ganzen Geschichte ist die Kombination von böösen Persönlichkeiten, denn wenn zwei Menschen gemeinsam Entscheidungen treffen, addieren sich ihre Böösgrade, das heisst Bush und Cheney zusammen, haben einen Böösgrad von 153.2 Bs, was natürlich die Böösen Hitler und Napoleon übertrifft.
Ich habe Angst!
Armin “BööseralsBush”

5 Kommentare:

  1. Bruno hat geschrieben:

    Da packt mich doch die nackte (darf “nackt” auf Eurer Seite überhaupt schreiben?) Angst (wenn ich ‘mal eine Frau in meinem Alter treffe, welche tatsächlich so heisst …):
    Soweit ich mich erinnern kann, habe ich in einem IQ Test vor etwa einem Jahr 135 Punkte erreicht … und das auch noch, obwohl das Ding in Englisch war …
    Bei einer Körpergrösse von 169cm und unter dem Geschichtspunkt deines Artikels ist dies wohl eine beängstigende Tatsache!
    Da ich vor kurzem (das “kurz” hat nun wirklich nichts mit meiner Körpergrösse zu tun!) mein 28. Lebensjahr begonnen habe (zwangsläufig wohl verstanden) und langsam bezweifle, dass mein Körper unter all der geistigen Belastung (so ein schwerer Kopf muss ja nach unten drücken) auch nur einen Zentimeter wächst, fühle ich mich gezwungen einen weiteren IQ Test auszufüllen um meinen notariell beglaubigten IQ in die Knie und meinen Böösgrad nach unten zu zwingen …

  2. Bruno hat geschrieben:

    Hoppla …
    Habe soeben einen weiteren IQ Test absolviert (hab’ sogar einen auf Deutsch gefunden). Da die gestellten Aufgaben eigentlich noch interessant sind und ich nicht darauf verzichten konnte, bewusst eine falsche Lösung (oder eben nicht Lösung … sehr relativ) auszuwählen, bin ich doch tatsächlich zu einem wiederum seeeeeehhr beängstigenden Resultat gekommen:

    Sie haben einen Iq von 162!

    … stand am Schluss der Testauswertung …
    Das heisst im Klartext mein Arminscher Böösgrad (um deine Einheit zu vervollständigen: [ABs] – hihihi) ist nicht wirklich 79.8 – wie aufgrund meines letzten Resultats angenommen – sondern unglaublich böse 95.9ABs …

    Um also schliesslich die Beschreibung meiner Person kurz zu fassen:
    Ich bin intelligent, klein, mittlerweile ziemlich alt und defintiv verdammt böse!!!

    P.S.:
    Sollte sich die bereits erwähnte nackte Frau Angst trotzdem bei mir melden wollen:
    Sie erreichen mich via Armins Email Adresse …

  3. Henrietta hat geschrieben:

    Dein ABs ist nicht ganz perfekt. Ich bin zwar keine gläubige Feministin, aber wenn wir Frauen den Statistiken und dem schmerzenden Nacken nach stundenlanger Küsserei zu Pubertätszeiten glauben wollen, so sind wir etwas kleiner an Höhe geraten als Eure wehrte Männlichkeit (what a Wortspiel…).
    So wäre es doch sinnvoll wie bei einem Bodymassindex auch hier die Auswertung des Böösgrads geschlechtlich getrennt zu werten.
    Wie wir den IQ-Test werten wollen, bleibt wohl dem Zufriedenheitsgrad des wehrten Bewerteten überlassen.

    Hochachtungsvoll,
    Henrietta

  4. Armin hat geschrieben:

    Natürlich habe ich auch daran gedacht, dass Frauen im allgemeinen kleiner sind als Männer.
    Zusätzlich muss man aber auch sehen, dass Frauen grundsätzlich auch bööser als Männer sind, 70% der Männer werden mir recht geben und die anderen getrauen sich nicht.

  5. Henrietta hat geschrieben:

    Was für eine abgrundtief böse Behauptung! Dies wiederlegt Deine Aussage alsgleich. Und wohl käumlich 70% der sogenannten Männer werden Dir recht geben, denn so mutig sind sie nun auch wieder nicht.

    Nun doch feministisch aber immer noch hochachtungsvoll,
    Henrietta

Kommentar schreiben