Die 2 Seiten einer Nachricht

Freitag, 04.06.2010, 10:17 | 20Minuten, Sport | Armin

Seit kurzem brodelt in der Profiradszene ein kleiner Skandal, der vermutlich keiner ist.
Es geht um Motoren, die man in der Sattelstange montiert zur Leistungssteigerung und zur Radfahrerentlastung nutzen könnte.
Natürlich wäre dies absolut nicht in Ordnung, allerdings meint der Hersteller solcher Motoren selber, dass diese viel zu laut seien, um nicht aufzufallen.
Ein logisches und deutliches Nein muss unsere Medienlandschaft jedoch nicht interessieren, schliesslich kann man sich einfacher empören, wenn man keine Fakten kennt.
Das schönste daran finde ich aber ein Zitat aus einem Artikel von 20 Minuten.

Wenn das wahr ist, ist das schlimmer als Doping. Das ist Betrug.

Dass diese Aussage von einem Radteamchef kommt ist ja nicht weiter überraschend, doch was will er uns sagen?
Er vermittelt uns (vermutlich unbewusst) also, dass der Gebrauch von Doping im Radsport kein Betrug ist. Das lässt natürlich interessante Rückschlüsse auf die Fahrer unter seinen Fittichen zu… Das werde ich hier allerdings unterlassen.
Lustig finde ich die Aussage aber allemals. Man erhält den Eindruck, dass sich dieser Mann bereits so an den Dopingbeschiss gewöhnt hat. Aber er scheint auch zu wissen, dass es nicht in Ordnung ist, Doping zu nehmen.
Im Stil von: “Was machen die? Das ist ja noch schlimmer als das was wir so tun…”

1 Kommentar:

  1. Erupter hat geschrieben:

    Und ich habe mal vor kurzem gelernt, dass es 4 Seite gibt…!!!
    na na wer weiss es?

Kommentar schreiben