Die böse NPD!

Donnerstag, 01.06.2006, 11:41 | Boulevard, Politik | Armin

Die überaus böse ziemlich rechtsorientierte NPD – da fällt mir ein, was heisst NPD eigentlich?
NPD heisst nicht wie von mir zuerst vermutet “Nazipartei Deutschland” sondern “Nationaldemokratische Partei Deutschlands”.
Dies lässt sich allerdings wieder abkürzen in “NatiParteiDeutschland”, was sich wiederum in NPD abkürzen lässt… Natürlich will ich hier niemandem etwas unterstellen aber schöner Zufall!

Auf jedenfall hat die NPD – Werden bei der NPD eigentlich auch Linkshänder aufgenommen? Oder weichen die schon zu fest von der Rechtsorientierung ab?

Wie auch immer, die NPD hat wiedereinmal ein Hetzblatt (nicht die Fernsehsendung) eine Broschüre veröffentlicht, in der sie die DRAMATISCHE Überfremdung Deutschlands darstellen will.

auch wenn einem
mitunter die Lust auf Fußballspiele vergehen
kann, wenn man sich die Zusammensetzung
der „Nationalmannschaften“ wie auch der Bundesligavereine
anschaut. Es herrschen Multikulti
und Geldschacherei statt ehrliche Vertretung der
Nationen und Städte durch die besten Spieler.

Jawohl, schliesslich gibt es den deutschen Städten nur Deutsche und so kann ja unmöglich ein fremdstämmiger oder gar ein ausländischer Bewohner zum Querschnitt der besten Spieler einer Stadt gehören.
So weit ich weiss, darf nur ein Staatsbürger des jeweiligen Landes in der Nationalmannschaft mitspielen. Somit müssten doch auch der dealende Schwarze und der messerstechende Südländer Deutsche sein. (Achtung! Diese billigen Stereotypen widerspiegeln weder die Meinung des Autors, noch die Meinung irgendeines Redaktionsmitgliedes)

Naja noch trauriger als die Broschüre der NPD ist die Reaktion des sächsischen Verfassungsschutzes!
Da einer der mehrfarbigen Fussballspieler (Dank Farbendruck kann sich die NPD auch über gelbe oder braune Menschen auslassen…) die Nummer 77 auf dem T-Shirt trägt, hat der Rätseltüftler vom Verfassungsschutz sofort seine Sherlock Holmes Instinkte eingeschaltet und er hat ausgerechnet, dass 77+11=88 (Q.E.D.). Das ist ja WAHNSINNIG! Gemeinhin bekannt ist ja die Zahl 88 als Schnapszahl… Aber die NPD will nicht etwa zu überhöhtem Alkoholkonsum aufrufen, nein der Datenschutzbeauftragte sieht dahinter mehr. Schliesslich ist ja die Zahl 88 in rechten Kreisen als Abkürzung für “Heil Hitler” bekannt (h ist der 8te im Alphabet). Haben sich jetzt die NPDler eine wahnsinnig aufwändig verschlüsselte Botschaft erlaubt oder ist das einfach nur der überhöhte Paranoidismus mit dem die Deutschen seit ca. 60 Jahren auf rechtes Gedankengut reagieren?
Grundsätzlich hätte der Broschürenverantwortliche der NPD auch einfach 88 darauf drucken können, denn schliesslich ist das ja nicht verboten, sonst müssten die Deutschen ja sämtliche Mathematikbücher verbrennen…
Könnte es übrigens sein, dass das Doppel-S “ß” nur erfunden wurde, damit man den SS-Anhängern sofort durch Nichtgebrauch des Doppel-S die SS Leidenschaft nachweisen konnte?

Übrigens, was mir auch noch aufgefallen ist, aber völlig nicht zum Thema passt, gab es im Rahmen der sprachlichen Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau (oder Frau und Mann) noch nie den Versuch das Wort “Mitglieder” zu verweiblichen?
Wahrscheinlich gab es das schon, aber was wurde daraus? “Liebe Mit- und Ohneglieder”
Steht am Eingang einer Schwulenbar “Nur für Mitglieder”? Oder der Klarheit halber “Nur für mit Glieder”?

Wie auch immer

Armin

PS. Warum fühlen sich Linksextreme bei Verhaftungen benachteiligt? “Sie haben das Recht zu schweigen!” Tja die Linken müssen quasseln!

1 Kommentar:

  1. Ivo hat geschrieben:

    Falls ich dies noch nie verlinkt habe, noch hier zur Vervollständigung eine Website zum Thema (auf die ich eigentlich schon lange verweisen wollte): http://www.trennungskinder.de/sprache-mann-frau.htm
    Übrigens ein nicht zu seltener Fehler: http://www.google.com/search?q=%22mitglieder+und+mitgliederinnen%22

Kommentar schreiben