Archive for Juli, 2006

Und weg!

Freitag, 14.07.2006, 14:17 | Allerlei | Armin

Heute noch kurz beim Zahnarzt… „Hmm…. Herr Schneider, sie haben die Wahl, eine Wurzelbehandlung, die ca. 4000 Franken kostet, oder wir ziehen den Zahn und der Weisheitszahn wächst dann hier durch…“
Toll!

Jedenfalls bin ich jetzt einen Zahn ärmer und eine Erfahrung reicher…
War ein ziemlicher K(r)ampf, bis der Zahn draussen war, zuerst wurde er halbiert, dann beide Hälften einzeln gezogen.
Die erste Hälfte ging ziemlich gut, mit der Zweiten war es nicht so toll.
Aber nach ca. 30 Minuten bohren und drücken und ziehen (der Zahnarzt hatte unter anderem so eine kleine Rohrzange) war er dann endlich draussen.
Zum Mittagessen gabs dann Stocki mit Sauce, denn festes Essen ging nicht, wegen der Betäubung.
Also Stock mit Sauce, was ziemlich mühsam war, vor allem weil ich nur auf der rechten Seite etwas spürte…
Ähnlich war es mit Trinken, so hatte ich das Gefühl, das Glas sei in der Mitte dre Lippen zu Ende…
Auf jeden Fall, war es ziemlich witzig…
Langsam spüre ich meinen Mund wieder komplett, dafür haben die Schmerzen eingesetzt, die sind aber auch schon wieder weg, Schmerzmittel sei dank.

Jetzt pack ich noch die letzten Dinge ein und dann gehts ab in die Ferien! Somit ist dies mein letzter Beitrag.

Armin geht.

Fussball, Ferien, Frankreich – Der F-Artikel

Dienstag, 11.07.2006, 11:07 | Allerlei | Armin

Es ist Dienstag. Tja, das wollte ich nur loswerden für alle, die den Kalender nicht lesen können.
Auf jeden Fall wird diese Woche etwas kürzer sein als die Anderen, allerdings werde ich wahrscheinlich das Gefühl nicht los, dass die Zeit sehr langsam vergeht…
Denn: Am Freitag gehts ab in die Ferien!!
Die Folge davon: Das arminundivo.ch-Blog wird wohl ein bisschen schlafen… (Ausser ich bringe Ivo dazu, mehr zu schreiben… IVO, wir warten auf die Zivildienstberichte!)

Interessant ist der Zidane-Skandal, denn alle wollen angeblich wissen, was Matteratzi (für en tüüfä gsundä schlaaf!) zu Zidane gesagt hat… So habe ich bisher 3 verschiedene Meinungen gesehen (teilweise angeblich von Lippenlesern herausgefunden…):

  1. M. beschimpft Zidane als Terrorist (Zidane ist arabischstämig)
  2. M. beschmipft Zidanes Schwester 2 mal (!) als Nutte
  3. M. beschimpft Zidanes Mutter als Mutter (Zidanes Mutter wurde anscheinend am Morgen vorher ins Krankenhaus eingeliefert…)

Ich habe da eine ganz andere Theorie, oder besser gleich mehrere…

  1. Wie gestern schon gesagt, Zidane wollte sich dem Penaltyschiessen entziehen
  2. M. sagt zu Zidane: „2000 Euro, wenn du deinen Kopf gegen meine Brust rammst!“
  3. M. sagt: „Hey Fleischkappe! Schöne Frisur!“
  4. M. sagt: „Arabischstämmige Franzosen sind doof!“

Während meines Frankreichurlaubs werde ich versuchen ein Exklusivinterview mit Zidane zu bekommen (falls ich ihn am Strand sehe), damit dieses Rätsel endlich gelöst wird.

Armin

rektor

Montag, 10.07.2006, 9:38 | Spezial | Armin

Das arminundivo.ch-Wortrecherchenteam ist aktiv geworden und hat verblüffende Verknüpfungen gefunden.
Ausschlaggebend war ein Lied von Stephen Lynch Priest, in dem unter anderem das Wort „rectory“ fällt.
Trotz einer auffälligen Ähnlichkeit mit dem Wort „rektum“ oder in Englisch „rectum“ (Das hintere Ende des Darmes (kurz Mastdarm)), bedeutet „rectory“ Pfarrhaus.
Natürlich fällt uns jetzt etwas auf.
Rectory und rectum haben ja immerhin den gleichen Worstamm. Hinzu kommt das Wort „rector“, welches als Leiter einer Hochschule oder als Pfarrer bezeichnet wird. (dict.leo.org)

Natürlich möchte ich jetzt keinen Zusammenhang zwischen dem Rektum und dem Rektor knüpfen, das wäre mir dann doch zu banal… Ich lasse das einfach so im Raum stehen.

Armin

Weltmeister der Herzen

Montag, 10.07.2006, 9:22 | Boulevard, Fernsehen | Armin

Nach 120 Minuten und ein paar Penaltys stand es fest, Italien ist Weltmeister.
Einen besonders harten Abgang hatte Zidane, nach einem missglückten Kopfballversuch, bei dem er anstelle des Balles nur die Brust von Matteratzi traf, wurde er mit Rot vom Platz gestellt.
Der Arme!
Ich glaube ja, dass er sich dem Elfmeterschiessen entziehen wollte, da er Angst hatte zu verschiessen (er hatte ja beim seinem Penalty zu Beginn des Spieles schon sehr viel Glück).

Aber die interessantesten Impressionen kamen nicht aus dem Stadion, sondern vom Empfang der Deutschen Nati in Berlin, bei dem die Fans zeigten wie toll sie doch hinter Klinsmann stehen. (So ähnlich hat das die RTL Reporterin gesagt)
Natürlich stehen sie hinter Klinsmann, die Deutschen wussten ja schon immer wie gut Klinsi die Deutschen durch die WM führen wird… Bildblog.de weiss da mehr…

Jedoch sind die Deutschen (wiederum auf RTL gehört) ja die „Weltmeister der Herzen“. Wieso auch immer…

Und jetzt ist die WM vorbei, der Alltag kehrt wieder ein (abgesehen von der Italienflagge in unserem Pausenraum…) und am Freitag gehts ab in die Ferien!
Das Leben ist schön!

Armin

The End?

Donnerstag, 06.07.2006, 11:00 | Aussergewöhnlich | Armin

Gestern hatten wir Abschlussfeier, somit bin ich jetzt Informatiker mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.
Das klingt doch toll oder?
Die Feier war eher bescheiden… Vielleicht waren meine Erwartungen zu gross, nachdem ich doch an der Maturafeier meiner Freundin gewesen war. (Juhuu Plusquamperfekt)
Die Highlights (heissen die diesmal so, weil sie High wahrscheinlich toller gewesen wären?) waren ein Redner, der sich über schwindende Deutschkenntnisse und Mundartsms/Email beschwert, selber aber seine ganze Rede auf Schweizerdeutsch hielt und eine 2 Mann Band die mit einer Gitarre und einem Keyboard bewaffnet den Saal rockten.
Natürlich wurden wir von unseren Rednern ermahnt, dass wir wohl gerade im Informatikbereich nie aufhören dürfen zu lernen. „Wenn man denkt, man sei etwas, hat man aufgehört etwas zu werden.“
Trotzdem sind wir jetzt hochoffiziell Informatiker und die Übergabe der Zeugnisse und Fähigkeitsausweise war auch witzig.
Da sieht man vom Freak, über den Köpfhörerbehangenen, bis zum provokativen Trottel alles. Ausserdem gab es auch noch den Einen oder Anderen, der sich tatsächlich schön angezogen hat, speziell für diesen Anlass.
Zum provokativen Trottel ist vielleicht eine Erklärung nötig, eigentlich sind es nämlich mehrere provokative Trottel, die es natürlich auch an der Abschlussfeier nicht lassen konnten, irgendwie die Berufsschule anzupöbeln.
Dazu haben sie spezielle Shirts machen lassen, auf denen man Calvin (die Comicfigur) sieht, wie er auf das Logo der Schule pinkelt.
Ohne jetzt irgendjemanden persönlich angreifen zu wollen, aber das war einfach nur lahm.
Alles in Allem passte die Abschlussfeier irgendwie zu den letzten 4 Jahren, natürlich musste eine PowerPoint-Präsentation durch den Abend führen.
Ich persönlich freue mich, dass dieser Teil meiner Ausbildung abgeschlossen ist und freue mich natürlich jetzt schon auf die Abschlussfeier der Berufsmatura…
Nach der Feier gingen wir natürlich noch essen. Das war auch super, abgesehen davon, dass wir dank dem Wetter nicht auf der Terasse am See essen konnten.
(Irgendwie hatten wir keine Lust dazu, nachdem wir auf der Fahrt zum Restaurant mit halben Wasserfällen überschüttet wurden.)

Armin
Informatiker mit eidg. Fähigkeitszeugnis

PS. Ein Ätsch gebührt allen Maturanden des Kollegis in Stans, denn unsere Fähigkeitszeugnisse haben tatsächlich einen Ledereinband und bestehen nicht nur aus einem Blatt Papier!