“PNOS” – “Gesundheit!”

Donnerstag, 05.06.2008, 19:14 | Politik | Armin

Die PNOS schreibt heute in Gedenken an Michael.
Michael wurde

im Zug von zwei Männern mit Migrationshintergrund aufgefordert, ihnen seinen tragbaren Musikscheibenspieler auszuhändigen

Später wurde er am Bahnhof von eben diesen Männern mit Migrationshintergrund verprügelt und erstochen.
Dies ist natürlich traurig, es stellen sich mir aber mehrere Fragen.
Erstens: Was ist ein Musikscheibenspieler? Spielt der auch CDs? Werden Musiklaibe gebacken und dann zu Scheiben geschnitten?
und Zweitens: Was sind Männer mit Migrationshintergrund? Immigranten? Oder gar Emigranten, die eigentlich nicht mehr in der Schweiz wohnen? Oder sind deren Eltern ein- oder ausgewandert? Ausländer können es ja nicht sein, sonst würde das sicher auch so erwähnt…

Im weiteren Verlauf steht

Die Politik als schönfärberisches Puppentheater

und mittendrin eine Partei, die vielleicht zwischendurch von Kasperli mit dem Knüppel behandelt werden sollte.

Auge um Auge, Zahn um Zahn – so überlassen sie uns unserem Schicksal, und so soll auch der Lebensgrundsatz eines jeden Eidgenossen gegenüber kriminellen Ausländern lauten.

Was sich liest wie ein Schlachtruf, ist eigentlich Anstiftung zu Gewalt und Selbstjustiz, aber was soll man von einer politischen Puppentheaterpartei erwarten?
Immerhin kommt in dem ganzen Theater auch ein Schlumpf vor.

Armin

1 Kommentar:

  1. Coco hat geschrieben:

    für Definition “… mit Migrationshintergrund” chan ich der schüsch gärn mini 60-siitig Arbet gä vum Seminar, wo das ganz zur Genüge behandlet wird, de wird sich wahrschindlich bi diär einiges klärä 😉 und fall es de immer nu happered chan ich gärn wiiterhälfä. aber natürlich isch dä begriff au immer definitionssach vum benutzer vom begriff…

Kommentar schreiben