Kinder, wie die Zeit vergeht…

Dienstag, 08.08.2006, 11:31 | Allerlei, Boulevard, Fernsehen | Armin

Heute ist schon Dienstag, wie ich vorausgesagt hatte, war ich gestern müde, habe dies aber durch extrem frühes Einschlafen erfolgreich besiegt. So habe ich diese Nacht tatsächlich 8 Stunden geschlafen.
Das Sommerloch scheint aber vollends zugeschlagen zu haben, denn die Titelseite von 20Minuten wird zum Grossteil von Madonnas “Blasphemie-Show” verbraucht (könnte man Blasphemie nach neuer Rechtschreibung nicht mit F schreiben? [Duden.ch sagt NEIN!)].
Übrigens soll der Sommer schon vorbei sein… So versprechen sie uns heute 21° und Regen… bisher ist es sonnig und gestern war es ja 25°… egal, 20Minuten hat sicher recht…
Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass der Dreifachpunkt “…” inzwischen schon mein häufigstes Satzzeichen ist? Ich weiss nicht, wieso ich so viele von denen mache, aber irgendwie muss es mir anscheinend häufig passend erscheinen… [grrr schon wieder! (Ha! Diesmal ein Ausrufezeichen!)]
Im Übrigen (Ha! Für einmal nicht “übrigens”) fällt mir in letzter Zeit auf, wie einfach man mit einem Text Empfindungen beeinflussen kann. (Ja, ich habe hier tatsächlich 2 Punkte wieder gelöscht!)
So steht heute in 20Minuten (Das Ding scheint meinen Tag zu bestimmen):

Belag wird saniert
LUZERN – Zwischen dem 21. und dem 24. August wird der Belag des Hallwilerwegs saniert. Dies ist laut Mitteilung der Stadt nötig um die Benutzbarkeit der Strasse gewährleisten zu können.

Eine kurze Mitteilung, nach der man sich zwar fragen muss, ob während dieser Zeit die Strasse gesperrt ist oder ob man trotzdem dort durchfahren kann, oder wieso uns diese Mitteilung interessieren sollte, aber andererseits finde ich den Teil “laut Mitteilung der Stadt” interessant, das erweckt den Eindruck, als ob man der Stadt in dieser Sache nicht so richtig trauen könnte… Vielleicht nicht absichtlich, aber das war irgendwie mein erster Gedanke. [Das könnte auch an meiner leichten Abneigung gegen 20Minuten liegen (ja ich lese es trotzdem {Ich habe zu viel Zeit im Zug und im Bus und die Comics und Kreuzworträtsel sind ja da auch noch})].

Hat jemand gemerkt, wie schön ich mit den Klammern variiere? Dies natürlich nur um die Lesbarkeit zu verbessern… vielleicht höre ich damit auch wieder auf.
Und was mir aufgefallen ist, mit dem heutigen Tage habe ich noch genau 8 Arbeitstage zu vollenden, bevor ich in den grauenhaften Schulalltag einsteigen muss… (5 Wochen + 2 Wochen mit je 2 Prüfungen (mit 2 Wochen Herbstferien dazwischen))
Und vom Schulalltag geht es nach kurzer Pause in den tollen grünen Rekrutenschulalltag… bis dahin ist es November.

Ach da fällt mir noch was ein… heute in 20Minuten (unglaublich wieviel Inspiration mir diese Zeitung gibt (zum Glück gibts die gratis, sonst wüsste ich irgendwann nicht mehr, was ich schreiben soll)) eine Minimeldung:

Keine Abschiebung
Wegen der Gefahr unverhältnismässiger oder diskriminierender Bestrafung darf eine lesbische Frau nicht aus Deutschland in den Iran abgeschoben werden.

Erste Reaktion: “Achso.”
Zweite Reaktion: “Geht es hier um einen spezifischen Fall oder ist dass eine allgemeine Information?”
Dritte Reaktion: “Das hätte der Blick viel besser gemacht, mit einem halbseitigen Bild dazu… ‘Lesbe darf bleiben [auf dem Bild:2 halbnackte Lesben in Aktion]'”
Und direkt daneben berichtet 20Minuten, dass die Opferzahl nach heftigen Überschwemmungen in Äthiopien auf 206 Tote gestiegen sei… nicht dass ich bisher irgendetwas über Überschwemmungen in Äthiopien gelesen hätte, aber das war wahrscheinlich ein gleichgrosser Bericht. Ist ja eigentlich auch nicht so wichtig ob die Leute ertrinken oder verhungern. (Ja, das war jetzt vielleicht ein bisschen böse.)

Und wer es noch nicht gemerkt hat, die Castingshows kommen zurück! Ich persönlich glaube ja, dass die Produzenten solcher Sendungen die direkte Inkarnation des Bösen sind. Wer sonst käme auf die Idee wertvolle Sendezeit, mit langweiligen Castingshows oder Wohncontainerstaffeln zu verschwenden?
Natürlich hätte ich nichts gegen eine neue BigBrotherstaffel unter dem Motto “hübsche, junge, lesbische iranische Einwanderer, die nicht zurück geschickt werden durften, leben in einem Wohncontainer und sie müssen sich ihr Essen verdienen…”
Aber da gäbe es sicher Probleme mit dem Jugendschutz.
Und jetzt die Frage der Woche: Braucht Deutschland einen neuen Superstar? und neue Popstars? Und braucht die Schweiz einen Superstar (Empfängt/schaut irgendwer den neuen Sender 3+?)? Und einen neuen Musicstar? Braucht Deutschland einen neue Starsearchstaffel? Braucht Österreich nochmal Starmania?
Anscheinend ja, denn wieder werden genügend Leute einschalten und per SMS oder Telefon ihre Stimme abgeben, damit sich das Ganze lohnt.
Ich rufe auf zum Castingmissbrauch, möglichst viele Personen sollen an diese Castings, und möglichst schlecht singen, damit es der Jury irgendwann mal zu viel wird und sie nicht eine vierte Musicstarstaffel starten…
Aber meine Macht ist begrenzt und Meister Yoda schaut sich die Staffel wohl selbst auch an…

Ich fühle mich machtlos
Armin

2 Kommentare:

  1. Spongebob hat geschrieben:

    Hi Armin

    Der Unterschied zwischen Fernsehen und Arbeiten besteht hauptsächlich darin, dass man bei letzterem KEINE Wahl hat, ob man(n) nun will oder nicht; Vorausgesetzt, dass man seine Brötchen selber verdienen möchte! Ich gehöre zu der Sorte Mensch, welcher seine spärliche Freizeit sinnvoll gestaltet, mit etwas sportlicher Betätigung im Freien, mit Ausgehen zusammen mit Freunden oder mal ein romantisches Date mit der Freundin. Obwohl ich zwar einen Fernseher (Flat-Screen, Panasonic, 106cm Bilddiagonale) besitze, so beschränkt sich die Zeit vor diesem auf ein Minimum. Vielleicht einmal im Monat eine DVD ausgeliehen, oder eine interessante Sendung wie Nano, Welt der Wunder oder Galileo; Das sind zusammengerechnet so um die 4 Stunden im Monat.

    Es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass ich die Sendungen “DSDS” (Deutschland sucht den Superstar) oder auch Popstars nicht kenne. Genau wie bei der WM 06 geht das ganze nicht einfach so an einem vorbei, obwohl mich weder das Eine noch das Andere interessiert. Für viele jedoch, und das beweisen die Einschaltquoten, sind gerade die Sendungen, welche Du hier an den Pranger stellst ein Muss. Zugegeben, was die Peinlichkeiten anbelangt übetreffen bloss noch Sendungen wie Big Brother oder die unzähligen Talkshows auf RTL oder SAT1…

    Vielleicht gerade deshalb erfreuen sich diese Sendungen solch grosser Beliebtheit. Zu sehen, wie sich jemand bei seinem peinlichsten Auftritt seines Lebens vor Millionenpublikum blamiert, das hat schon was. Ich empfehle Dir deshalb, mal was anderes zu probieren: Bereits ab 39 Franken gibts eine Webcam zu kaufen, anschliessen am eigenen PC geht ganz leicht. Dann nur noch die mitgelieferte Software installieren und schon läuft deine eigene Big Brother Show!

    Die Macht sei mit Dir!

  2. Armin hat geschrieben:

    Nicht dass ich keine Webcam hätte, aber ich glaube kaum, dass mich irgendjemand sehen will…
    (Und ich glaube auch nicht, dass meine Freundin gefilmt werden will)

Kommentar schreiben